Ausstellung „Abraham war Optimist“

| an der Kunsthalle Rostock
Veranstalter:

Eine Bildreportage über jüdische Identität im heutigen Deutschland

von Manuela Koska

 

Rabbiner William Wolff und seine Gemeinde

Die Ausstellung "Abraham war Optimist" verbindet pure Lebensfreude und unendliche Trauer. Sie zeigt die Komplexität jüdischer Kultur und reduziert dabei nicht. Licht und Dunkelheit - beides ist stets sichtbar.

William Wolff, langjähriger Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern und Ehrenbürger der Hanse- und Universitätsstadt Rostock verstarb im Alter von 93 Jahren am 8. Juli 2020. Allen, die ihm begegnet sind, bleibt er als strahlender Mensch in Erinnerung.

Die Fotografin Manuela Koska begleitete William Wolff mehr als ein Jahrzehnt. Daraus entstandt u. a. diese Ausstellung. In Erinnerung an William Wolff zeigt sie präzise und eindrücklich persönliche Wahrheiten, Identitäten, Glaubenssätze.

 

Geführte Rundgänge:
Sonntag, 29. August // 11 Uhr Rundgang und Austausch mit der Fotografin Manuela Koska 
Sonntag, 05. September // 15 Uhr Finissage mit Rundgang und Gästen 

 

Ort: Schwanenteichpark an der Kunsthalle Rostock