1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Im Jahr 2021 begeht Deutschland unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Im Zentrum des Festjahres stehen die jüdische Geschichte und Kultur in Deutschland.

Die Umsetzung des Festjahres #2021JLID findet in unserem Bundesland als Kooperation zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern vertreten durch dasJustizministerium Mecklenburg-Vorpommernund demVerein „321-2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland e.V.“ statt. Die Initiatoren erhoffen sich damit, jüdisches Leben gestern, heute und in Zukunft sichtbar zu machen und vielen Menschen nahezubringen.

Heute gibt es wieder zwei lebendige jüdische Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern in Rostock und Schwerin. In Rostock koordinieren die Universität Rostock und der Verein Bunt statt braun e.V. gemeinsam mit vielen Partnern ein vielfältiges Jahresprogramm zu den Feierlichkeiten.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen im Land finden sich hier und unter:

www.1700.max-samuel-haus.de

www.1700jahre.de



Abraham war Optimist


| Schwerin


Verfemte Musik


| Stralsund






3. Deutsch-Israelische Kulturtage Mecklenburg-Vorpommern


| Bützow / Sternberg