Vortrag, Lesung, Diskussion
| Gymnasium Fridericianum Schwerin (Aula) | Schwerin
Goethestraße 74, 19053 Schwerin

Veranstalter: Friedrich-Ebert-Stiftung MV

Digitalisierung, Kanon und Kompetenzen - Was kann und was soll die Schule der Zukunft leisten?

Die Schule, die Art des Lernens und die Ansprüche an die schulische Ausbildung sind im Wandel. Das liegt auch, aber nicht nur an der vielbeschworenen Digitalisierung, die ja nun zuallererst in der Schule Einzug halten soll. Der Streit bei der Schule der Zukunft geht darüber hinaus.

Einige vertreten die Idee eines Kanons und sind sich sicher, dass unsere Kinder einen gemeinsamen Grund-stock der Allgemeinbildung und weniger Wildwuchs brauchen. Andere zählen auf allgemeine Problem-lösungsfähigkeiten: Im Unterricht sollen Kompetenzen entwickelt werden. Angeblich sinken aber seit dieser Orientierung an Kompetenzen das Niveau und die Berufs- und Studierfähigkeit junger Menschen. Sollte es also doch eine Verständigung über Inhalte oder doch viel eher auf soziale Kompetenzen als Ziel der schulischen Ausbildung geben?

Bei allen Veränderungen der letzten Jahre – die Schule der Zukunft braucht eine Zieldefinition: Was kann und was soll die Schule der Zukunft leisten?


Anmeldung und Kontakt


Um Anmeldung wird gebeten.

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

Friedrich-Ebert-Stiftung Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

Telefon: 0385/ 512596

Fax: 0385/ 512595

E-Mail: schwerin@fes.de

www.fes-mv.de

www.facebook.com/fes.mv

www.instagram.com/fesmv

Bei Fragen zur barrierefreien Durchführung wenden Sie sich bitte an das Landesbüro.