Grundsätze für die Veröffentlichung von Veranstaltungen externer Anbieter auf der Veranstaltungsdatenbank der LpB-Website

1. Die Landeszentrale für politische Bildung bietet externen Anbietern die Möglichkeit, ihre Veranstaltungen zur politischen Bildung in die Veranstaltungsdatenbank der LpB-Website einzutragen und zu veröffentlichen. Die Anbieter erhalten hierzu auf Nachfrage einen Login mit Nutzernamen und Passwort und können dort die Veranstaltungen gemäß Eingabemaske hochladen.

2. Es handelt sich um ein freiwilliges Angebot der LpB, es gibt keinen Anspruch von externen Trägern auf Veröffentlichung ihrer Veranstaltungen. Die LpB behält sich daher die Freischaltung bzw. Nicht-Freigabe der betreffenden Veranstaltungen vor.

3. Die Landeszentrale für politische Bildung behält sich die Verweigerung einer Freischaltung vor, wenn u. a. folgende Gründe vorliegen:

   a)    wenn der Veranstalter nicht die Gewähr für die Einhaltung von Grundstandards der politischen Bildung (v.a. Überwältigungsverbot, Kontroversitätsgebot) bietet;

   b)    wenn die Veranstaltung nicht die Gewähr bietet, den Zielen und Wertvorstellungen des Grundgesetzes und der Verfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu entsprechen,

   c)    wenn Inhalt und Form der Veranstaltung die Einhaltung der Grundstandards der  politischen Bildung (v.a. Überwältigungsverbot, Kontroversitätsgebot) nicht gewährleisten können bzw. die Veranstaltung nicht  geeignet ist, zur Stärkung des politischen Urteilsvermögens beizutragen;

   d)    wenn die Veranstaltung nicht in Mecklenburg-Vorpommern stattfindet bzw.  keinen inhaltlichen oder räumlichen Bezug zum Land hat;

   e)    die Veranstaltung/das Projekt nicht-öffentlich ist bzw. sich an einen  geschlossenen Teilnehmerkreis richtet;

   f)     wenn die Veranstaltung einen überwiegend kulturellen, wirtschaftlichen, portlichen oder touristischen Charakter aufweist;

   g)    wenn ein Antrag auf Zuwendung für die Veranstaltung/das Projekt durch die LpB  bereits abgelehnt wurde.

4. Um eine Ausgewogenheit und Pluralität der Veranstaltungsdatenbank zu gewährleisten, behält sich die LpB darüber hinaus vor, die Anzahl der einzelnen Veranstaltungen eines Anbieters zu beschränken.

5 Die Vergabe der Login-Zugangsdaten kann bei Vorliegen von triftigen Gründen jederzeit widerrufen werden.

6. Eine ausbleibende Freischaltung der Veranstaltung wird nicht im Einzelnen begründet.

Ihre Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt

Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern

Tel: 0385 - 58817950
E-Mail:poststelle(at)lpb.mv-regierung.de