Unterwegs gegen menschenverachtende Einstellungen

Format: Tage der politischen Bildung
Veranstalter: Netzwerk für Demokratie und Courage MVStasi-Haftanstalt Töpferstraße Neustrelitz e.V.RAA Mecklenburg-VorpommernAnnalise-Wagner-StiftungRegionalzentrum für demokratische Kultur Westmecklenburg

Die Schulung beschäftigt sich mit Ansätzen der diskriminierungskritischen Jugendbildungsarbeit. Ziel ist es, das demokratische Engagement und die Diskursfähigkeit der Teilnehmenden zu stärken.

Das Seminar richtet sich an interessierte junge Menschen im Alter zwischen 18 und 30 Jahren und qualifiziert die Teilnehmenden, unsere Angebote für Schüler_innen ab 14 Jahren durchzuführen. Sie lernen die Inhalte und Abläufe der Bildungsangebote kennen und erproben diese praktisch im Rahmen des Seminars.

 

Wesentliche inhaltliche Schwerpunkte des Seminars sind somit die Vermittlung von umfassenden Kenntnissen in den Themenfeldern Diskriminierung wie bspw. Rassismus, Klassismus & soziale Ungerechtigkeit in Deutschland, sowie zivilgesellschaftliches Engagement.

 

Über das Kennenlernen, Üben und Reflektieren ausgewählter Methoden aus langjährig erprobten Konzepten der politischen Bildungsarbeit hinaus, möchten wir den Teilnehmenden die Möglichkeit bieten:

 

- eigene Haltungen und Verhaltensweisen als Bildner_in in politischen Bildungsprozessen zu reflektieren

- diese um verschiedene diskriminierungskritische Perspektiven zu erweitern

- sowie Erfahrungen aus unterschiedlichen Tätigkeits- und Erfahrungsbereichen mit verschiedenen Hintergründen und Sichtweisen zusammenzubringen.

 

Das 6-tägige Seminar findet in einem Schulungshaus in Mecklenburg-Vorpommern statt. Die komplette Anwesenheit an allen Schulungstagen wird von den Teilnehmenden erwartet.


Anmeldung und Kontakt


Mail: mec-vopo@netzwerk-courage.de

 

Telefon: 0381 1285310