Vortrag, Lesung, Diskussion
| Haus des Gastes | Waren (Müritz)
Neuer Markt 21

Veranstalter: Landeszentrale für politische BildungEuropäische Akademie MV

Quo vadis Afrika?

Quo vadis Afrika?

Afrika – unser Nachbarkontinent südlich des Mittelmeeres - weckt bei vielen Europäern vor allem Assoziationen von Kriegen, humanitären Katastrophen und wirtschaftlicher Unterentwicklung. In der öffentlichen und medialen Wahrnehmung gilt Afrika heute häufig als Problemkind der internationalen Entwicklungspolitik. Für die Volkswirtschaften Europas ist Afrika vor allem als Rohstofflieferant interessant. In der aktuellen gesellschaftlichen und politischen Debatte hingegen wird Afrika insbesondere als Herkunftsland von Flüchtlingen betrachtet. Die Losung „Fluchtursachen bekämpfen“ ist dabei häufig prägend für die mediale Berichterstattung. Afrika als Weltregion, direkt vor der „Haustür“ Europas gelegen, ist daher ein wichtiges Thema und ein zentrales europäisches Anliegen, sowohl aus politischer als auch aus gesellschaftlicher und ökonomischer Perspektive.

Doch wohin steuert Afrika? Ist die pauschale Wahrnehmung dieses vielfältigen und dynamischen Kontinents, auf dem schon heute rund 1,2 Milliarden Menschen leben, nicht zu kurz gegriffen? Welche Mittel und Wege gibt es, um Katastrophen und Kriege zu verhindern und die Sicherheitslage auf dem Kontinent dauerhaft zu
stabilisieren?
Um diesen Fragen nachzugehen, laden wir Sie herzlich zu unserem Vortrags- und Diskussionsabend ein. Herr Dr. Claas Knoop wird über die Themen: Frieden und Sicherheit auf dem afrikanischen Kontinent, die regionale Wirtschaftsintegration sowie Chancen und Herausforderungen für die Entwicklung Afrikas referieren und anschließend mit Ihnen diskutieren.

Eintritt frei.