Seminar
| Haus der Kirche | Güstrow
Grüner Winkel 10

Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung

Mauerfall am 9. November 1989 – Literarische Perspektiven – Uwe Johnson, Walter Kempowski, Brigitte Reimann

Studienseminar 'Literatur - Gesellschaft - Politik'

„Einige Tausend Menschen von Beamten nicht mehr aufgehalten, unbeschreibliche Szenen. Sekt und Blumen von Westberlinern, Verkehr kommt zum Erliegen … Sender unterbricht wegen der besonderen Ereignisse . . . Das ist doch die Wiedervereinigung …“ Walter Kempowski, Tagebuch ‚Alkor‘

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

30 Jahre nach dem Mauerfall richten wir unseren Blick auf Schriftsteller, die in besonderer Weise von der deutsch-deutschen Teilung betroffen waren, die ihre Sichtweisen und Erlebnisse in ihrer schriftstellerischen Arbeit aufgenommen und verarbeitet haben.

Wir fokussieren auf Schriftsteller der nordöstlichen Region Deutschlands. Grundlegend sind für uns die literarischen Manifestationen von Uwe Johnson, Walter Kempowski und Brigitte Reimann.

Der ‚ferne Spiegel‘ ermöglicht es uns, Zusammenhänge unserer Geschichte mit der Gegenwart herzustellen.

 

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!

 

Ihre Silke Bremer

Konrad-Adenauer-Stiftung M-V

 

Programm

Freitag 11. Oktober 2019

 

15.00 Uhr / Kaffee und Kuchen

 

Eröffnung und Begrüßung

 

9. November 1989 und Fall der Mauer –

Reflexionen und Bekenntnisse –

Die Verbindung von individueller und kollektiv politischer Erinnerung

Eröffnungsvortrag

Pia Gursch

Literaturwissenschaftlerin, Berlin

 

„Seit 1949 war ich in den Augen der Behörden ein Staatsbürger der Deutschen Demokratischen Republik, wiederum ohne dass man mich angegangen wäre um meine Zustimmung …

Was den Behörden zu Ohren gekommen war von meinen Äußerungen über sie, ließ sie zweifeln an meiner Eignung …“

Uwe Johnson

 

Die Suche nach Gewissheit und der Verrat im Werk von Uwe Johnson

Einführung und Lesung

Pia Gursch, Literaturwissenschaftlerin

 

18.15 Uhr Abendessen

 

19.00 Uhr

"Die Nacht, in der die Mauer fiel:

Schriftsteller erzählen vom 9. November 1989" / hrsg. von Renatus Deckert

Lesung / Gespräch

Dr. Renatus Deckert

Autor und Herausgeber

 

 

Samstag, 12. Oktober 2019

 

Frühstück ab 8.00 Uhr

 

9.00 Uhr

„Montag, 1. Januar 1990, Neujahr – Ich fahre also morgen mit Robert nach drüben, in das Phänomen,

wie Kurt Georg Kissinger die DDR nannte.“

Walter Kempowski | Tagebuch ‚Hamit‘

 

Zu-rück-gekehrt:

Heimat und Erinnerung –

Vergleiche: Rostock, Bautzen, Mecklenburg -

Walter Kempowski

Einführung und Lesung

Pia Gursch, Literaturwissenschaftlerin

 

10.30 Uhr Pause

 

11.00 Uhr

„Sand, Sand, Sand. Der langweilige Himmel. Die langweiligen Kiefern.

Ich wünsche mir einen blauen Strauch oder einen rosa Baum oder den Himmel grün …

Das ist unsere Freiheit, das unsere herrliche kühne Unterordnung, der wir zugelaufen sind. „

Brigitte Reimann | Roman ‚Franziska Linkerhand‘

 

Mitdenken und Mut haben –

Leben und Werk von Brigitte Reimann

Einführung und Lesung

Pia Gursch, Literaturwissenschaftlerin

 

12.30 Mittagessen

 

14.00 - 16.00 Uhr / Kaffee und Kuchen

Abschlussforum:

9. November 1989 und 2019 - Persönliche Erfahrungen

Gespräche | Begegnungen |Diskussionen

Pia Gursch, Literaturwissenschaftlerin


Anmeldung und Kontakt


Referentin :

Pia Gursch, Berlin

 

Tagungsleitung:

Ivo Sieder, Greifswald

 

Veranstalter / Kontakt:

Konrad-Adenauer-Stiftung M-V

Arsenalstr. 10, 19053 Schwerin,

T. +49 385 555 7050 F. +49 385 555 7059

kas-mv@kas.de www.kas.de/mv

 

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich schriftlich (formlos) per email (kas-mv@kas.de) oder per Post / FAX bei der Konrad-Adenauer-Stiftung Mecklenburg-Vorpommern unter Angabe Ihres Namens, Anschrift, email-Adresse, Tel.-Nr. sowie Ihres Belegungswunsches (Einzelzimmer, Doppelzimmer) an.

 

KOSTEN:

Der Tagungsbeitrag beträgt 80,00 € (pro Person / Unterbringung im Doppelzimmer (DZ)).

Bei einem Einzelzimmer wird ein Zuschlag von 15,00 € erhoben.

Für Tagesgäste (ohne Übernachtung) beträgt der Tagungsbeitrag insgesamt 30,00 €

Der Tagungsbeitrag beinhaltet eine Teilnahme an den ausgewiesenen Seminareinheiten, (sofern gebucht) eine Unterbringung sowie die im Programm angegebenen Mahlzeiten. Zusätzliche Getränke (z. B. bei den Mahlzeiten) und Telefonkosten erfolgen auf eigene Rechnung.

 

Nach Erhalt Ihrer Anmeldung versenden wir (i.d.R. per email / bei freien Plätzen) eine Teilnahmebestätigung mit den Rechnungsdaten. Einzelne Leistungen, die nicht in Anspruch genommen werden, können nicht erstattet werden.

 

RÜCKTRITT:

Absagen bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn sind kostenfrei. Danach bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Ausfallgebühr in Höhe von 50% des Tagungsbeitrages zu entrichten. Bei Absagen ab 5 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird der volle Tagungsbeitrag in Rechnung gestellt. Abmeldungen sind in jedem Fall schriftlich einzureichen.