Geschichte trifft Gegenwart - Dr. Henrike Voigtländer zu Gast

Format: Online
| Online-Veranstaltung
Veranstalter: Frauenbildungsnetz MV e.V.

Sexismus im Betrieb – Geschlecht und Herrschaft in der DDR Industrie

 

Frauen waren im Erwerbsleben der DDR grundsätzlich gleichberechtigt. Dies stärkte ihre Unabhängigkeit in Betrieb und Familie, bedeutete aber nicht, dass es keinen Sexismus gab. Anhand der Geschlechterbeziehungen in zwei Großbetrieben arbeitete Dr. Henrike Voigtländer die informellen Mechanismen heraus, mit denen männliche Vorgesetzte und Kollegen ihre hegemoniale Position reproduzierten: Netzwerke in den Leitungsetagen, ungleiche Maßstäbe bei der Kontrolle von Paarbeziehungen, ein taktischer Umgang mit Fällen sexueller Gewalt und schließlich sich immer stärker verbreitende sexualisierte Frauenbilder in Betriebszeitungen & auf Brigadefeiern. Aus Betriebsunterlagen, Brigadetagebüchern und Fotomaterial, Interviews und Stasi-Akten rekonstruiert diese Pionierstudie subtil die "longue durée" des Patriarchats in der DDR.

 

Das Frauenbildungsnetz MV und die Dokumentations- und Gedenkstätte in der ehemaligen Untersuchungshaft der Staatssicherheit in Rostock laden Sie herzlich ein zur kostenfreien Online-Lesung und einem anschließenden Gespräch mit der Autorin Dr. Henrike Voigtländer.

 

 


Anmeldung und Kontakt


Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 16. Juni 2024 unter

anmeldung@frauenbildungsnetz.de.

Die Zoom-Zugangsdaten erhalten Sie zusammen mit der Anmeldebestätigung.