| Demokratieladen | Anklam
Burgstraße 9

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung/DemokratieLaden Anklam

Frau Müller hat nicht die Absicht, mehr zu bezahlen“. Lesung und Gespräch mit der Autorin Natalka Sniadanko

Wir laden alle Interessierten ein zur Autorenlesung mit Natalka Sniadanko aus ihrem Roman über zwei Frauen, die aus der Ukraine aufbrechen, um zu leben.

Im DemokratieLaden, Beginn 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

DemokratieLaden Anklam in Zusammenarbeit mit Evangelischen Akademie der Nordkirche

 

Das Buch

Chrystyna und Solomija sind jung, klug und selbstbewusst, nur mit der persönlichen Erfüllung hapert es noch. In ihrem Sinn für Abenteuer stehen sie „Thelma und Louise“ in nichts nach, also beschließen die beiden Freundinnen, aus Lemberg wegzugehen. Sie machen sich auf Richtung Athen, auf halbem Weg aber bleiben sie in Berlin hängen. Zwischen aufwühlenden Affären und eigenwilligen Arbeitgebern schlagen sie sich durchs neue Leben: Es ist anders. Auch besser?

 

Die Autorin

Natalka Wolodymyriwna Sniadanko wurde 1973 in Lemberg geboren, wo sie heute lebt und arbeitet. Sie studierte an der Iwan-Franko-Universität in Lemberg und in Freiburg im Breisgau Slawistik und Romanistik. Ihr Debütroman „Sammlung der Leidenschaften“ erschien 2007 auf Deutsch. Sie übersetzt vom Deutschen und Polnischen ins Ukrainische. Sie ist als Schriftstellerin, Übersetzerin, und Journalistin tätig. So liegen unter anderem Übersetzungen von Elfriede Jelinek, Günter Grass, Herta Müller und Judith Hermann aus dem Deutschen und von Czesław Miłosz und Zbigniew Herbert aus dem Polnischen vor.