90 Jahre "Machtergreifung"

Format: Vortrag, Lesung, Diskussion
| Demokratie-Lab | Greifswald
Steinbeckerstr. 20
Veranstalter: Konrad-Adenauer-Stiftung MV

Genau 90 Jahre ist Hitlers sogenannte "Machtergreifung" nun her. Wir blicken zurück und diskutieren Thesen und Kontroversen.

Genau 90 Jahre ist Hitlers sogenannte "Machtergreifung" nun her. Wobei: Das Wort „Machtergreifung“ trifft die Sache nicht. Hitler ergriff die Macht nicht, wie es Mussolini in Italien 1923 getan hatte. Hitlers "Marsch auf Berlin" war 1923 kläglich gescheitert. 10 Jahre später bekam er die Macht ausgehändigt. Aber vom wem und warum? Unter welchen Umständen und Bedingungen wurde Hitler zum Kanzler ernannt?

 

Dr. André Postert veranschaulicht die komplexe politische Gemengelage des Januars 1933 anhand der populärsten und gängigsten Thesen, mit denen Hitlers "Machtergreifung" gemeinhin erklärt werden soll. Welche Positionen gibt es dazu in der Wissenschaft? Worüber wird auch 90 Jahre später weiterhin kontrovers debattiert - etwa in der sogenannten "Hohenzollern-Debatte"? In seinem Vortrag zeigt er zeitgenössische Dokumente und Fotos. Außerdem werfen wir einen Blick auf Ausschnitte aus jüngeren und älteren TV-Dokumentarfilmen, um zu betrachten, wie der Weg zur "Machtergreifung" heute und früher populärwissenschaftlich eingeordnet und erklärt wurde.


Anmeldung und Kontakt


Bitte melden Sie sich vorab an:

kas-mv@kas.de