Peter Longerich

Antisemitismus: Eine deutsche Geschichte. Von der Aufklärung bis heute.

München 2021 | 630 Seiten | Siedler Verwaltungspauschale

Der Angriff auf die Synagoge von Halle im Oktober 2019 hat deutlich gemacht, wie gefährlich der Antisemitismus in Deutschland geworden ist. Längst existiert er auch in der Mitte der Gesellschaft. Der renommierte Historiker Peter Longerich zeigt in seinem Buch, warum antijüdische Ressentiments gerade in Deutschland so wirksam werden konnten. Die negative Einstellung zu den Juden gehört seit langem zum deutschen Wir-Gefühl, wie dieser Blick in die Geschichte offenbart. Ein, brisantes Buch, das mitten in die aktuelle Debatte stößt.


Für Besteller aus Mecklenburg-Vorpommern