Quelle: BpB.


Vortrag, Lesung, Diskussion
| Fachhochschule Güstrow, Lehrgebäude 1, Raum 128 | Güstrow
Goldberger Straße 12 - 13

Veranstalter: Landeszentrale für politische Bildung

Rückzug oder Radikalisierung? Zur Lage des Rechtsextremismus in Deutschland - Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Richard Stöss

Seit einiger Zeit hat wieder einmal ein Begriff Konjunktur: Die "Neue Rechte". Diese Bewegung trat Anfang der Sechziger Jahre an, den Rechtsextremismus zu "reformieren". Ihre politischen Ideen haben sich seitdem gewandelt und auch die Personalstruktur veränderte sich. Was also ist die "Neue Rechte" anno 2017?

Der Referent

Prof. Dr. Richard Stöss (i.R.), Rechtsextremismusexperte
- promovierter und habilitierter Politikwissenschaftler
- Mitglied des Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin
- Geschäftsführer des Otto-Stammer-Zentrums, Arbeitsstelle für Empirische Politische Soziologie
- Arbeitsschwerpunkte: Parteien, Wahlen, Politische Einstellungen und Rechtsextremismus sowie Konfliktstruktur der deutschen Gesellschaft
- zu seinen zahlreichen Veröffentli-chungen gehören u.a.: der Band „Rechtsextremismus im Wandel“ (2010) und die Dossiers „Zur Entstehung des Rechtsextremismus in Deutsch-land“ (2015), „Der rechte Rand des politischen Systems der Bundesrepublik“ (2016)
- weitere Aktivitäten: Mitglied des Beirats des Internet-portals der „Zeit“ gegen Rechtsextremismus

Eine Kooperation mit der Fachhochschule für Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege M-V Güstrow.


Anmeldung und Kontakt


Wir bitten um eine Anmeldung an die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege M-V -> d.millich(at)fh-guestrow.de

Der Eintritt ist frei.

Fotoaufnahmen von Veranstaltungen und Gästen in unserem Hause können für den Internetauftritt der FHöVPR M-V sowie für die Pressearbeit genutzt werden. Mit der Teilnahme an Veranstaltungen erklären sich die Gäste mit dieser Nutzung einverstanden.