Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2



Pressemeldung

Ausstellung + Einführungsvortrag:
"Kommunistische Repression und Volksaufstände
in Polen und der DDR in den 1950er Jahren"

19.06.2012, 11 Uhr, Rathaus am Markt, Ribnitz-Damgarten

Nr. 020/12 - 15.06.2012 - LpB - Landeszentrale für politische Bildung

Foto: LStU MV
Foto: LStU MV

Die Ausstellung nimmt die Nachkriegsentwicklung der beiden ungleichen Nachbarn Polen und DDR bis Ende der fünfziger Jahre vergleichend in den Blick. Sie lädt dazu ein, den Diskurs über die Ursachen gemeinsamer und unterschiedlicher historischer Entwicklungen zu befördern.

Eine Reihe von historischen Dokumenten und Fotos werden erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Ausgangspunkt ist die zunächst unterschiedliche Situation 1945 in beiden Ländern: Polen war befreit von deutscher Besatzung, die Ostzone des besiegten Deutschlands wurde unter sowjetische Herrschaft gestellt. Insbesondere während der Stalinzeit in den 1950er Jahren kam es zu einer weitgehenden Angleichung der politischen Verhältnisse in beiden Ländern. Die Ausstellung vermittelt Einblicke in Formen der Unterdrückung von Freiheit und Demokratie auf beiden Seiten der deutsch-polnischen Grenze an Oder und Neiße: Gleichschaltung aller politischen Kräfte unter Führung der Kommunisten nach sowjetischem Vorbild, Enteignungen und Verstaatlichung der Industrie, Zwangskollektivierung auf dem Lande, Aufbau eines Polizei- und Geheimdienstapparates zur Kontrolle aller Bereiche des gesellschaftlichen Lebens, Kampf gegen die Kirche.

Die Ausstellung wird mit einer Einführung in das Thema am 19. Juni um 11 Uhr im Foyer des Rathauses am Markt in Ribnitz-Damgarten eröffnet.

Bis zum 10. August können sich Einwohner und Gäste während der Öffnungszeiten des Rathauses über Parallelen und Unterschiede der Entwicklung Polens und der DDR während der Nachkriegszeit informieren.

Ort:
Foyer im Rathaus, Am Markt 1, 18311 Ribnitz-Damgarten

Zeitraum:
19.06.-10.08.2012

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.
9-15 Uhr

Eine kostenlose Ausleihe und Präsentation an anderen Orten ist nach Terminabsprache über die Landeszentrale oder die Landesbeauftragte für M-V für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR möglich.

Weitere Informationen zur Ausstellung "Kommunistische Repression und Volksaufstände in Polen und der DDR in den 1950er Jahren" finden Sie hier.

Zusatzinformationen

Bundeszentrale für politische Bildung
Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen M-V

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut