Direkt zum Inhalt, Accesskey 1, Direkt zur Hauptnavigation, Accesskey 2



Dokumentationszentrum


Das Dokumentationszentrum des Landes für die Opfer der Diktaturen in Deutschland am Schweriner Demmlerplatz verfügt nunmehr über eine eigene, zeitgemäße Homepage:

www.dokumentationszentrum-schwerin.de

Hier finden Sie neben Informationen zur Geschichte des Hauses v.a.  eine Übersicht über die Dauerausstellungen und die vielfältigen Bildungsangebote des Dokumentationszentrums. Die Anmeldung für Gruppen zu Führungen oder Studientagen ist nun ebenfalls online möglich.

Das Dokumentationszentrum des Landes für die Opfer der Diktaturen in Deutschland ist eine Einrichtung der Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern und wurde am 6. Juni 2001 eröffnet. Wie kaum ein anderer Ort in der Region steht es für politisches Unrecht und staatliche Verfolgung im 20. Jahrhundert. Die wechselvolle Wirkungsgeschichte des 1916 errichteten Schweriner Gerichts- und Gefängniskomplexes wird in einer dreiteiligen Dauerausstellung gezeigt. In deren Mittelpunkt stehen Schicksale der Häftlinge, die während der Zeit des Nationalsozialismus, der sowjetischen Besatzungszeit und der SED-Diktatur aus politischen Gründen verfolgt, inhaftiert und verurteilt wurden. Das Dokumentationszentrum am Schweriner Demmlerplatz versteht sich als ein historischer Ort der Erinnerung, des Gedenkens und als offener Lernort.



zurück

Zusatzinformationen

Bundeszentrale für politische Bildung
Landesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen M-V

Mecklenburg-Vorpommern / MV tut gut